Samstag, 29. September 2018

Trouvaillen aus autochthonen Rebsorten im Weinclub

Spannend, interessant und gut. Der Weinabend im September mit den autochthonen Rebsorten.

Weissweine

Weingut Artner - Grüner Veltliner 2017 – Carnuntum - Österreich
Reinsortiger Grüner Veltliner von Böden mit Schotter und Sand mit Ausbau im Stahltank. Lagerung während 3 Monaten auf der Feinhefe. Frische Apfelnoten, zart pfeffrige Nase, feinwürzig, dezente Fruchtsäure, kernig und animierend. 16.5-17/20 BAP – jetzt bis 2019.

Weinclub bona-aestimare.ch
Bodegas Solar de Munosancho – Verdejo 2017 Rueda DO - Spanien
Die Weinberge der Anbauregion Rueda liegen im Nordwesten Spaniens auf einer Höhe von 700 - 800 m über Meer. Die Böden sind kieselhaltig und karg. Das kontinentale Klima mit viel Sonneneinstrahlung Sommer und kühlen Nächten ergibt reife, frische Weissweine. Die Rebstöcke sind zum Teil bis fünfzig Jahre alt. Intensive fruchtige Aromen von Ananas und Grapefruit im Bouquet. Frischer, exotischer Fruchtgeschmack mit einem Hauch von Citrusfrüchten. Langer mineralischer Abgang. 17.5/20 BAP – jetzt bis 2020.

Franz-Josef Mathier – Heida Lärchenfass – Wallis - Schweiz
Weisswein aus der Rebsorte Heida – auch Savagnin Blanc genannt. Ausbau im Barrique aus Lärchenholz. Fruchtig, Pfirsich, Johannisbeeren, dicht mit leicht harzigen Holznoten. Elegant und herzhaft. Ein wohl einmaliger Wein in seiner Art. Ganz toll. Degustationsnotiz. 18.5/20 BAP – jetzt bis 2020.

Rotweine

Alle Rotweine wurden schon am Morgen dekantiert. Alle brauchen viel Luft und präsentieren sich jung. Die Flaschen waren rund zehn Stunden offen.

Weinclub bona-aestimare.ch
Sedella - Laderas de Sedella 2013 - Sierras de Malaga DO - Spanien - Biologisch zertifziert - Sedella baut zwei Rotweine aus. Die Reben sind dabei fast identisch. Rund 80% ist Romé und wird ergänzt mit Garnatxa. Der Laderas de Sedella wird in Amphoren - grosse Betoneier – ausgebaut. Degustationsnotiz. 17.5/20 BAP – jetzt bis 2023.

Sedella - Sedella 2013 - Sierras de Malaga DO - Spanien  - Biologisch zertifziert - Sedella baut zwei Rotweine aus. Die Reben sind dabei fast identisch. Rund 80% ist Romé und wird ergänzt mit Garnatxa. Der Ausbau des Sedella findet während rund 14 Monaten in Barriques statt. Degustationsnotiz. 17.5-18/20 BAP – jetzt bis 2023.

Zorah – Karasi 2015 - Armenien
Weinclub bona-aestimare.ch
Zorik Gharibian ist ein Geschäftsmann mit armenischen Wurzeln. 2006 gründete er Zorah Wines. Armenien gilt als Wiege des Weinbaus mit einer über 6000 Jahre alten Geschichte. Dieses wertvolle Kulturgut will Zorik Gharibian mit autochthonen Rebsorten und alten Techniken wie der Amphoren-Ausbau in seinen Weinen aufrechterhalten. Autochthone Reben Areni Noir. Ausbau 12 Monate in Amphoren. Dicht, jung, mit einem exotischen Touch. 17.5-18/20 BAP – jetzt bis 2025.

Kavaklidere – Kalecik Karasi 2011 Prestige – Anatolien - Türkei
Die autochthone Rebsorte Kalecik Karası wird in den besten Weinbergen in Kalecik angebaut und zählt zu den Besten in dieser Region. Komplexer Aroma-Charakter, ausgeglichen durch sanfte Tannine. Ein eleganter Rotwein mit Lagerpotenzial. Viel Schmelz mit warmen exotischen Noten. 18-18.5/20 BAP – jetzt bis 2024.

Mannucci Droandi – Barsaglina 2007 Toscana IGT – Italien - Biologisch zertifziert
Roberto Droandi experimentiert seit langem mit längst vergessenen Rebsorten. Auch der Barsaglina eine Rarität. Wahrscheinlich der einzige reinsortige Wein aus dieser Traube. Der elegante Rotwein wird während 14 Monaten in gebrauchten Barriques ausgebaut. Schöne Frucht, gut eingebundene aber immer noch kräftige Tannine. 18.5/20 BAP – jetzt bis 2025.

Weinclub bona-aestimare.ch Chianti
Mannucci Droandi – Pugnitello 2007 Toscana IGT – Italien -  Biologisch zertifziert
Roberto Droandi experimentiert seit langem mit längst vergessenen Rebsorten. Einer der wenigen reinsortigen Pugnitello dies es gibt. Der kräftige Rotwein wird während 14 Monaten in gebrauchten Barriques ausgebaut. Kräftig, kernig mit toller Frucht. 18.5/20 BAP – jetzt bis 2025.

Mannucci Droandi – Foglia Tonda 2007 Toscana IGT – Italien - Biologisch zertifziert
Roberto Droandi experimentiert seit langem mit längst vergessenen Rebsorten. Er war der erste, der auch die autochthon Rebsorte wieder in den Rebberg und die Flasche gebracht hat. Der kräftig elegante Rotwein wird während 14 Monaten in gebrauchten Barriques ausgebaut. Wow - immer noch sehr jung mit guter Struktur und präsenten Tanninen. Ein traumhafter Wein zum Wildschweinrack mit Sauce. 18.5-19/20 BAP – jetzt bis 2028.

Weinclub Roesslipost.ch
Herbstzeit - Wildzeit

Aus der Küche des ausgezeichneten Restaurant Rösslipost wieder ein ganz tolles und auf die Weine abgestimmtes Menu:


Einsiedler Ofenturli mit Süsskartoffelchip und Speckvariationen


Weinclub bona-aestimare.ch


Wildschweinrack mit Rotkraut, Rosenkohl, Dörrpflaumen-Polenta und Wacholder-Jus


Rösslipost bona-aestimare.ch

Schokoladen
Mille Feuille mit Preiselbeeren




Wieder hervorragend zubereitet, gekocht und präsentiert. Kompliment an Chefkoch Roland Toth und Gastgeber Istvan Molnar und ihrem Küchen- und Serviceteam.

Wir kommen wieder! Am Freitag, 26. Oktober 2018 um 19 Uhr geht es weiter mit Top-Weinen aus Bolgheri von Eucaliptus.

Weinclub Ybrig
- Weinselektionen by Bona aestimare

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen