Freitag, 4. April 2014

Tapas mit Weinentdeckungen

Da haben wir also im März Tapas & Wine genossen, jawohl, genossen. Und wie!

Zum Auftakt ein Schlückchen Schaumwein und der einzige internationale Wettbewerb an diesem spanischen Abend:

Ein Trento DOC - Rotari Cuvée 28 - aus Italien und der spanische Cava Eulalia de Pons. Beides gelungene Vertreter der traditionell hergestellten Schaumweine mit Flaschengärung. Beide frisch und erfreulich.

Die zweite Serie brachte einen Weissen und einen Rosé ins Glas. Der Tobelos de Rioja Blanco 2012 aus 75 % Viura und 25 % Garnacha Blanca mit 6 Monate Barrique-Ausbau. Gut gemacht - etwas viel Holz. 16/20 BAP. Der Rosé mochte erstaunen: ein dunkles Himbeerrot. Dicht, frisch und mit einer tollen Würze: Alceno Rosado 2013 aus 85 % Monastrell und 15 % Syrah. 17/20 BAP. Macht Freude und ist für die kommenden Sommertage auch ein schöner Grillwein.

Das Tapas Buffet wurde in der Zwischenzeit aufgebaut - ein Augenschmaus - ein Gaumenschmaus. Das Team der Rösslipost hat wieder ganze Arbeit geleistet. Aber Hallo - eine schöne Palette zur Auswahl, vom Feinsten.

Nicht politisch - aber Wechsel auf die rote Seite. Die nächste 2er Serie: Tobelos Rioja Crianza 2009 aus 100 % Tempranillo mit 12 Monate Fassausbau. Ein schöner Rioja der modernen Art - macht Freude. 17/20 BAP. Der Partner aus dem Utiel-Requena bringt uns eine autochthone Traubensorte ins Glas: Der reinsortige Cerro Ballina 2010 ist aus Bobal gemacht mit 18 Monate Barrique-Ausbau. Dicht, rund, viel Frucht, gefällt. 17/20.

Next: Quinta de la Quietud - Corral de Campanas 2011 DOC Toro. Der Wein aus Tinta de Toro - der regionale Name für Spaniens Hauptraubensorte Tempranillo - gefällt mit einer schmeichlerischen Nase und viel Frucht. Einziger Wermutstropfen: im Toro erreichen die Weine wie auch in dieser Flasche doch schon sagenhafte 15° Alkohol. 17 /20 BAP. Der überraschende Partner vom Weingut Tobelos der Garnacha Rioja DOC 2009. Aus 100 % Garnacha von sehr alten Rebstöcken mit 2-jährigem Fassausbau ist grossartig gelungen. 18 - 18.5 / 20 BAP


Finale: Tahon de Tobelos Rioja DOC Reserva 2009 - wieder eine tolle und moderne Rioja Interpretation aus alten Tempranillo Rebstöcken. Dicht, ausgewogen mit 18 Monate Barrique. Toller Wein und 18/20 BAP. Der Partner, auch von Tobelos, ist der Leukade Rioja DOC 2009 - bescheiden Rioja DOC deklariert: ein grossartiger Wein aus uralten Rebstöcken. 100 % Tempranillo mit 17 Monate Ausbau in neuen französischen Barriques. Ganz toll gelungen mit einem grandiosen Bouquet. 19/20 BAP - mit einem Gold Diplom der Expovina 2013 und der höchsten Bewertung aller eingereichten ausländischen Weine. Respekt - Freude herrscht im Glas.

Tobellos war das erste eingetragene Weingut in Rioja. Damit verbunden war auch die Wettbewerbsfrage an diesem Abend nach dem Jahr der Ersterwähnung von Rioja und Weingut. Die richtige Antwort war 1293 - gerade zwei Jahre nach der offiziellen Gründung der Schweiz. Das Weingut wurde grundlegend modernisiert - die Rotweine überzeugen restlos. Sie können diese beziehen bei Bona aestimare. Einfach anfragen.

Grande Finale: Noch eine Überraschung zum Abschluss und noch einmal Alceno. Der Syrah Premium Barricas 2012 aus 85 % Syrah und 15 % Monastrell mit 6 Monate Ausbau im Barrique bringt gleich noch einmal 19 Punkte ins Glas. Extrem dicht, voll mit schöner Frucht, Kraft und Eleganz. 19/20 BAP.

Eine schöne Palette ausgewählter Dessert-Häppchen zum Ausklang beschliessen den gelungenen Ausflug nach Spanien. Ein Olé und Kompliment an die Küche und den Service - und Dank für die Gastfreundschaft.

Im guten Stil geht es weiter. Der nächste Abend ist dem Veneto mit einigen seiner grossen Weine wie dem Amarone gewidmet:

Freitag, 25. April 2014 um 19 Uhr in der Rösslipost bei Amarone & Co.

Einen der begehrten Plätze reservieren:   info@bona-aestimare.ch

oder Telefon   044 687 18 84   /   079 865 22 00

Mehr dazu demnächst auf der Homepage des Weinclub Ybrig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen