Sonntag, 3. Juli 2016

Aglianico - der Barolo des Südens


Aglianico Bona aestimare
Aglianico ist eine sehr alte Rotweinsorte. Die Rebsorte Aglianico wurde vor über 2500 Jahren von den Griechen nach Kampanien eingeführt. Sie wird heutzutage vorwiegend Süditalien in der Basilikata und in Kampanien angebaut.

Diese Rebsorte reift relativ früh, liebt tiefgründige und vulkanische Böden. Aglianico ergibt tief rubinrote, körperreiche und gehaltvolle Weine mit intensiven Tanninen und einer prägnanten Säure.

Bedeutende Weine aus Aglianico sind beispielsweise der Aglianico del Vulture von den vulkanischen Abhängen des Monte Vulture mit den vulkanischen Böden und einem ganz eigenen Terroir-Geschmack.

Monte Vulture Bona aestimare

Ebenso interessant ist der berühmte Taurasi einer der wenigen Weine Süditaliens, dem die höchste italienische Qualitätsstufe DOCG zuerkannt wurde.

Aglianico Bona aestimare
Die besten Agliancio-Weine sind dicht, komplex, gut strukturiert und sehr langlebig. Sie können gut bis zu zehn Jahre oder mehr im Keller reifen.

Wegen der Ähnlichkeiten in Geschmack und Herstellung wird der Aglianico del Vulture auch als „Barolo des Südens“ bezeichnet.

Das wird wieder spannend. Wir probieren und vergleichen verschiedene Aglianico Weine aus diversen Regionen und Jahrgängen.

Vor allem probieren wir auch einige gereiftere Jahrgänge dieser guten Weine. Wie immer werden die ausgesuchten Qualitätsweine ergänzt mit einem dazu passenden feinen Menü. Ich bin sehr gespannt auf diese Genusserfahrung im Weinclub Ybrig. Wann?


Freitag, 26. August 2016 um 19 Uhr im Landgasthof Rösslipost in Unteriberg.

Plätze:  
Ausgebucht

info @ bona-aestimare.ch        079 865 22 00   /  044 687 18 84

info @ roesslipost.ch               055 414 60 30

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen