Mittwoch, 12. Juni 2013

Nix "Beerli-Wein" - Grossartige Vielfalt des Pinot Noir

Am 31. Mai tagte der Weinclub Ybrig, um sich Pinot Noir ins Glas zu schenken. Vorab: eine tolle Auswahl an Pinot Noir aus sechs Ländern mit verschiedenen Stilen, Terroir, Ausbau. Den Abend eröffnet haben wir mit einem Chardonnay "Doss" 2011 von Castelfeder. Obwohl aus dem Südtirol in einem schönen, vollmundigen, burgundischen Stil 17 / 20 BAP.

Die Pinot Noir haben wir in 2er Serien blind verkostet.

Weingut Hans Igler - Ried Fabian Pinot Noir 2010 - Österreich Deutschkreuz. Ein schöner Pinot, der uns auch die Eigenheiten des Terroir aufzeigt. Österreich hat seine Spezialitäten wie Blaufränkisch und der "österreichische" Einfluss des Terroirs und dieser Rebsorte ist in diesem Pinot deutlich wahrnehmbar. 16.5 - 17 / 20 BAP.

Cottinelli - Amadeo Priums Pinot Noir Auslese 2009 - Schweiz Graubünden. Der schöne Barrique-Wein aus der Bündner Herrschaft überzeugt und gefällt gut. Er zeigt, dass 2009 ein Pinot Jahr war, in denen tolle Weine mit Potenzial entstehen. 17 / 20 BAP.

Dass das Burgund immer wieder anspruchsvoll ist zeigte die zweite Serie.

Domaine Francois Perrot - Bourgogne AOC 2005 - Frankreich Gevrey-Chambertin. Dieser Wein stammt aus Lagen von Gevrey Chambertin und wurde vor ein paar Jahren zum einfachen Bourgogne AOC umgezont. Der Wein zeigt eine recht prägnante Säure und präsentiert sich sehr jung. 16 / 20 BAP.

Domaine Pierre Gelin - Fixin 1er Cru Clos Napoléon 1998 - Frankreich Fixin. Ein gereifter Burgunder mit den Noten von Heu, Stroh, Himbeeren. Wer reife Burgunder mag, voilà. Wer die frischen Pinot-Frucht-Noten sucht, wird hier nicht glücklich. Spannend, gut, reif, mit einer präsenten Säure. In den nächsten Monaten trinken. 16.5 - 17 / 20 BAP.

Karl H. Johner - Pinot Noir 2009 - Deutschland Vogtsburg-Bischoffingen. Dass in Süddeutschland grosse Pinot entstehen zeigt sich hier. Ein Pinot mit Volumen und Eleganz, viel Fruchtextrakt und Würze. Ein toller Barrique-Ausbau und natürlich mit dem 2009er ein sehr guter Jahrgang. 18 - 18.5 / 20 BAP.

Castelfeder - Pinot Noir Burgum Novum Riserva 2007 - Italien Alto Adige. Dass dieser Pinot 2010 zum besten Pinot Italiens erkoren wurde erstaunt nicht. Aus den höchsten und besten Lagen Südtirols kommt dieser grossartige Pinot. Viel elegante Frucht und ein toller Barrique-Ausbau. Ganz im Stil der grossern Riserva Weine aus der Bündner Herrschaft. 18.5 / 20 BAP


Cortijo Los Aguilares - Pinot Noir 2008 - Spanien Sierras de Malaga. Eine Goldmedaille erhielt der spanische Pinot an der Mondial du Pinot Noir in der Schweiz. Zweifellos ein toller Wein. Auch hier wieder die erkennbaren Noten des Terroirs mit einer Typizität, die Spanien erkennen lässt. Sonne und Kraft dafür etwas weniger Eleganz. 17.5 / 20 BAP.

Kina Beach Vineyard - Reserve Pinot Noir 2009 - New Zealand Nelson. Im Norden der Südinsel Neuseelands entsteht dieser grossartige Pinot Noir aus nachhaltiger Produktion. Tiefe Erträge und ein ganz schöner Barrique-Ausbau bringen hohen Genuss ins Glas. 18 - 18.5 / BAP.

Eigentlich war das das vorgesehene Programm. Wir hatten jedoch noch ein paar "Encores". Alle auch spannend und überraschend.

Winzerhof Thoerle - Saulheimer Spätburgunder Kalkstein 2011 - Deutschland Rheinhessen. Ein toller mineralischer frischer Frühburgunder mit leichtem, gut eingebundenem Barrique. 17 / 20 BAP.

Holger Herbst - Pinot Noir 2011 - Schweiz Schiterberg. Dass auch im Zürcher Weinland mit konsequentem Ertrag sehr gute Pinots entstehen erleben wir hier. Der 2011er zum Teil im Doppelbarrique ausgebaut bringt eine tolle Frucht. Auch aus der Karaffe mit etwas Luft kann er sich nach den grossen Gewächsen zeigen. 17 / 20 BAP.

Weingut Baumann - Pinot Noir R 2003 - Schweiz Hallau. R steht für die besten Lagen des Röti - Rebbergs. Mit 15 Monaten Barrique-Ausbau erinnert dieser Dichte Pinot aus dem Sommer mit Rekordhitze und 15° Volumen schon fast an einen Amarone. Durch die Sonne immer noch ein Genuss. Es fehlt dafür die Eleganz des Pinot. 17 / 20 BAP.

Weingut Wolfer - Pinot Noir Grand Vin 2011 - Schweiz Weinfelden. Nachdem das Weingut Wolfer schon am letzten Abend überzeugt hat auch dieses Mal wieder ein Highlight. Grossartiger Schweizer Pinot aus einem guten Jahrgang mit einem ganz gelungenen Barrique-Ausbau. Kompliment so machen Schweizer Weine Freude. 18 - 18.5 / 20 BAP.
 
Ein herzliches Dankeschön an Willi und Marco für die tollen Weinbeiträge.

Kathrin und das Rösslipost Team haben uns wieder mit einem guten Menue verwöhnt - genussvoller Dank für die kulinarische Ergänzungen:

Melonen Aspik mit Rohschinken und Frischkäse Crostini

Schweinsfilet im Brät-Pilzmantel mit Kartoffelbaumkuchen und Gemüsebouqet

Vanille-Soufflee mit Erdbeersorbet.

Am 5. Juli geht es weiter mit Wein und Grill und wenn der Sommer doch noch kommt vielleicht sogar sommerlich im Garten. Unabhängig vom Wetter: den Abend unbedingt reservieren!

Für gutes Essen und feine Weine ist gesorgt. Die Stimmung bringst Du selber mit  :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen