Sonntag, 16. Dezember 2012

Gründung - Weinclub goes Piemont


Die Idee für guten Genuss im Ybrig war geboren, Konzepte, Daten und Einladungen erstellt.

Und schon für den ersten Abend kamen einige Anmeldungen zusammen - recht so! Die Statuten waren schnell verlesen - "Dem Genuss verpflichtet".

Am Freitag, 26. Oktober 2012 trafen sich die Mitglieder und Gäste zum ersten Vereinsabend im Landgasthof Rösslipost. Eine fröhliche Runde von Geniessern wurde von der Kathrin's Küche verwöhnt mit einem tollen Drei-Gang-Menue:
  • Steinpilz-Tortellini
  • Wild-Geschnetzeltes, Röstiküchlein und Herbstgemüse
  • Marronimousse mit Rotweinbirne
Zur Vorspeise überraschte der Pinot Bianco "Vom Stein" 2011 von Castelfeder aus dem Südtirol mit seinem Auftritt im ganz grossen Burgunderglas. Toll, was ein guter Weisswein in grossen Gläsern bieten kann.

Der Rest des Abends war dem Piemont und einem tollen Produzenten gewidment, der Azienda Agricola Grasso Fratelli aus Treiso. Die Mitglieder des Weinclub genossen eine Blinddegustation:

Nebbiolo Langhe DOC 2009

Toller Einstieg und eindrückliche Vorstellung, was auch ein einfacher Nebbiolo bringen kann.

Barbera d'Alba DOC 2004

Der Barbera zeigt sich von seiner schönsten Seite nach acht Jahren Reifung. So macht ein guter Barbera Freude.

Barbaresco DOCG - Sori Valgrande 1999

Sehr reifer Barbaresco - war der Zapfen nicht ganz dicht? Reifes Rot mit ebenfalls sehr reifen Noten im Glas. Trotzdem ein schönes Barbaresco Erlebnis.

Barbaresco DOCG - Bricco Spessa 2001

Wow - ein grossartiges Erlebnis mit einem tollen Nebbiolo Wein in schöner Dichte und Reife.

Dolcetto d'Alba DOC 2011

Der kräftige und junge Dolcetto hält auch nach den Top Weinen und bringt auch mit der Rotweinbirne eine schöne Kombination.


Die Azienda Agricola Grasso Fratelli ist in der Schweiz noch nicht vertreten.
Ich habe das Weingut kürzlich besucht und war beeindruckt von der Qualität der Weine von der einfachen Qualität bis zu den Spitzenweinen. Das Weingut hat verschiedene alte Jahrgänge, die ich auf Wunsch importieren könnte. Bei Interesse einfach anfragen. Mail Andreas Peter


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen