Mittwoch, 16. Januar 2013

Grosses Weinkino in Unteriberg

Château Poujeaux - Exceptionnel!

Da trifft sich also der Weinclub Ybrig am Freitag 25. Januar 2013 zur grossen Bordeaux Vertikaldegustation in der Rösslipost.

Der Spiritus Rector hat sich für die Weinreise an diesem Abend wieder etwas Gutes einfallen lassen - Château Poujeaux. Das ist ein besonderes Weingut und der Wein ist gut - sehr gut sogar - exceptionnel! Das Château hatte unter den "bürgerlichen" Schlössern einen besonderen Status. Die Klassifizierung sah bis vor kurzem bei den Cru Bourgeois für die besseren Güter noch kleine Adelstitel vor. Château Poujeaux trug früher den Titel: Cru Grand Bourgeois Exceptionnel.

Die Klassifizierung im Médoc ist seit 1855 - mit einer einzigen Ausnahme - unverändert. Gäbe es eine solche, Château Poujeaux aus der Apellation Moulis en Médoc würde ohne Zweifel in die Liga der Grand Cru Classé aufsteigen.

Die Geschichte ist interessant - schreibe ich hier aber nicht auf. Ein lieber Wikianer hat das bereits für uns getan - hier zu lesen.

Kurz und bündig. Ein schönes Schloss mit tollen Weinen. Die Besitzer haben 2008 gewechselt. Philippe Cuvelier hat mit seinem Sohn Matthieu das Schloss gekauft. Erst haben sie sich das 1er Grand Cru Classé Clos Fourtet im St. Emilion geschnappt und dann noch Poujeaux. Wer beide Güter kennt muss einfach zugeben: die Leute haben Geschmack, jawohl!

Die Rebberge sind in den besten Lagen der Apellation Moulis mit einem hohen Kiesanteil. Die Weinberge sind mit rund 50% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot, 5% Petit Verdot und 5% Cabernet Franc bepflanzt. Das Alter der Reben ist gut 30 Jahre. Der Ausbau erfolgt während 12 Monaten in Barrique wobei rund die Hälfte neue Fässer sind.

Der Kellermeister Daniel Percion zeichnet auf Château Poujeaux seit 1982 bis heute für die Qualität verantwortlich. Und die Resultate können sich sehen lassen. Château Poujeaux bringt sehr langlebige Weine und gehört immer wieder zu den allerbesten Cru Bourgeois.

Wir werden sechs bis neun Jahrgänge von Château Poujeaux mit einer Weingeschichte von dreissig Jahren probieren! Da möchte ich unbedingt dabei sein. Ich habe einen Platz gebucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen