Sonntag, 25. Mai 2014

Sauvignon Blanc und eine sehr gute "Medizin"

Das Ende der Spargelzeit naht - und wir haben sie im Landgasthof Rösslipost noch einmal richtig ausgekostet, jawohl - und mit den passenden Weinen kombiniert.

Eine Reihe Sauvignon Blanc aus aller Welt wartete zu Verkostung und zum Genuss auf. In der Reihenfolge ihrer Erscheinung - da tanzte einer jedoch tüchtig aus der Reihe!

Montes Alpha 2009 - Curico Valley - Chile - als Experiment ein sehr reifer Sauvignon, der trotz der Jahre recht intensiv daher kommt, aber ausgetrunken werden sollte. 16/20 BAP.

Bosco del Merlot - Turraino 2012 - Veneto - Italien - zugänglicher, gefälliger Sauvignon, rund. 16/20.

Cadia - Abrigat 2013 - Piemont - Italien - beim Öffnen der Flasche recht verhalten weshalb wir ihn an den Anfang der Degustation stellten. Aber ... dass dies der Überraschungswein des Abends war, sollte sicher erst noch zeigen. Was Cadia aus den jungen Reben und dem Boden herausholt ist enorm. Wunderschönes, reiches Bouquet. Der Wein dicht, ausgewogen, voll - mit dem "Wow-Effekt". 18-18.5/20 BAP. Ich habe den Produzenten vor Jahren entdeckt und es wäre schön, diesen Wein in der Schweiz zu haben. Bona aestimare bleibt dran - bei Interesse unbedingt bei mir nachfragen.

Peter Falke 2012 - Stellenbosch - Südafrika - ein schöner Wein mit typischen Sauvignon Noten in Bouquet und Gaumen. Frisch, knackig, macht Freude. 17/20 BAP.

Gérard Boulay - Comtesse 2011 - Sancerre - Frankreich - aus der Heimat des Sauvignon Blanc ein toller Sancerre mit schöner Frucht, dicht, gut strukturiert. Klassischer Stil und sehr gut gemacht mit Lagerpotential. 18-18.5/20 BAP.

Lucien Crochet - La Chêne Marchand 2011 - Sancerre - Frankreich
- auch hier ein sehr schöner Vertreter aus dem Sancerre mit schönen Terroirnoten als käme er aus schweren Böden. Breit, vollmundig und elegant. Schöner Essbegleiter. 18/20 BAP.

Kina Beach Vineyard - Sauvignon Blanc 2011 - Nelson - Neuseeland
- der 11er diesesWeinguts zeigt sich schön mit mineralischen, ausgewogenen Noten in Bouquet und Gaumen, trinkfreudig und mit etwas Luft zeigt er eine schöne Fruchtsüsse. 17-17.5/20 BAP.

Kina Beach Vineyard
- Sauvignon Blanc 2012 - Nelson - Neuseeland
- frische grünliche Noten, Zitrusfrüchte, Zitronengras. Ist schön und wird noch schöner - zeigt sich noch fast etwas jung. 17.5/20 BAP.

Kina Beach Vineyard
- Sauvignon Blanc 2010 - Nelson - Neuseeland
- ganz im Stil des 12er aber schön in der Reife. Spargelnoten, Zitrusfrüchte, enorm tief, rund und lang im Abgang. 18-18.5 BAP. Dieser Wein zeigt deutlich, dass sich Qualitäts-Weissweine auch ohne Holzausbau gut erhalten und toll entwickeln. Und leider gibt es nur noch ganz wenige Flaschen davon.

Castelfeder
- Raif 2012 - Alto Adige - Italien
- und natürlich habe ich es geahnt. Ich kenne seit Jahren keinen besseren Sauvignon Blanc als den von Castelfeder. Jahr für Jahr toll, grossartig und immer wieder betörend. Auch im schlanken Jahrgang 2012 recht opulent und dicht. Eine Fülle an Düften und Aromen, voll und mit langem Nachhall. 18.5/20 BAP.

Und die Küche?

Kathrin und ihr Küchen- und Serviceteam haben uns verwöhnt mit einem "sanften Spargelsüppchen" gefolgt vom Schlemmerbuffert mit Donau-Spargel à discrétion mit einem fantastischen Hollandaise-Schaum, jungen Bratkartoffeln, feinem Landrauchschinken und Lachs. Ein grossartiger Gaumenschmaus. Wir danken herzlich!

Und noch was? Natürlich! Das Dessert und der Dessertwein.

Erbaluna - Barolo Chinato - Piemont - Italien
- eine Überraschung auf für Weinkenner. Der feine und weltberühmte Barolo wird mit Essenzen aus Chinarinde, Rhabarber, Gewürzen und Wurzeln angesetzt ... und überrascht mit einer warmen Fülle von Düften, einer Tiefe und angenehmen Fruchtsüsse. Der Wein reift während mindestens zwei Jahren im grossen Eichenfass. Im Piemont ist der Barolo Chinato bekannt als Haus- und Heilmittel gegen allerlei kleine Leiden bis hin zu schlechter Laune. Da lasse ich mir gerne die schlechte Laune vertreiben. Und übrigens wird der Barolo Chinato hervorragend kombiniert mit Schokolade und Amaretti - von Kathrin hervorragend umgesetzt mit "Braunem Pralinenschaum mit Amaretti" und mit frischen Thurgauer Erdbeeren garniert.

Immer wieder Freitags: Genussabend - dabei sein!

Das nächste Mal am Freitag, 27. Juni 2014 beim Ausflug in die Toscana!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen